Bundestagsabgeordneter entdeckt neue Vogelrasse

Ein Hobby-Ornithologe unter den Bundestagsabgeordneten hat einen neuen Riesenvogel entdeckt. Ein einfacher Durchfall dieses wahrhaft teutonischen Riesenpiepmatzes könnte bereits die Erde zerstören.

Zumindest ist das die einzig logische Folge, wenn man der Aussage von Herrn Gauland glaubt, dass die Nazizeit “nur ein Vogelschiss, in über 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte” gewesen sei. Wir haben das mal nachgerechnet:

Wenn irgendetwas ein Vogelschiss im Vergleich zu etwas anderem ist, dann bezieht sich das ja in der Regel auf den Massenvergleich Vogelschiss zu Erde.

Die Annahme von “über 1.000 Jahre deutscher Geschichte” haut allerdings so gar nicht hin. Die ersten ernsthaften Bestrebungen aus dem Multikulti-Kuddelmuddel, dass als “deutsche Landen” bezeichnet wurde, eine Nation zu formen, sind erst so etwa 200 Jahre alt. Das mit den “1.000 Jahren” war zwar auch sehr deutsch, aber trotzdem etwas anderes, geehrter Herr Gauland. Wir haben das daher leider berichtigen müssen.

Gut, vergleichen wir jetzt den “Vogelschiss” von 12 Jahren mit 200 Jahren deutscher Geschichte. Das sind etwa 6 %.

Die Erde hat eine Masse von etwa 6.000.000.000.000.000.000.000 Tonnen. 6% davon wären 360.000.000.000.000.000.000 Tonnen – zum Vergleich: Der Mond hat eine Masse von ca 75.000.000.000.000.000.000 Tonnen. Das heißt der Vogelschiss müßte etwa 5 Mondmassen wiegen. Da muss der Herr Gauland aber einen ganz schön großen Vogel haben.

Bundestagsabgeordneter entdeckt neue Vogelrasse auf Facebook teilen
Bundestagsabgeordneter entdeckt neue Vogelrasse auf Twitter teilen
Bundestagsabgeordneter entdeckt neue Vogelrasse auf Google Plus teilen
Bundestagsabgeordneter entdeckt neue Vogelrasse auf Tumblr. teilen
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.