Dummheit muss bestraft werden

Da hat jetzt einer einen Anschlag auf den BVB-Bus verübt um damit Geld zu verdienen. Es handelt sich also offensichtlich um einen religiös begründeten Terroranschlag – auch wenn sein Gott ausnahmsweise nicht “Allah”, “Jahwe” oder “lieber Gott” heißt. Erwischt wurde er allerdings scheinbar nur, weil er nicht fest im Glauben war.

Ansonsten hätte er gewusst, dass er zu viele Optionsscheine an der falschen Börse erworben hat und dass das Ganze auffallen musste. Aber wenn er sich ausgekannt hätte, hätte er wiederum gar keinen Anschlag verübt und sich auch nicht mit vielleicht ein oder zwei Toten zufrieden gegeben.

Mit Wetten auf Leichen kann Geld verdient werden und es wird gewettet wie blöde: auf Naturkatastrophen, Ernteausfälle, Bürgerkriege, Hungersnöte, … und das nicht mit lächerlichen 70.000 Euro.

Das Schöne dabei ist: das ist legal und wird sogar von unserem Rechtsstaat, der sonst doch immer für Menschenrechte eintritt, auch noch gefördert – immerhin gilt es die Interessen der Anleger zu wahren. Und es ist viel komplizierter dahinter zu kommen. Außerdem stirbt keiner vor der eigenen Haustür, was die Sache deutlich humaner macht.

Offensichtlich ist Terror also vollkommen in Ordnung – es muß nur der richtige Gott und der richtige Ort sein. Daher wäre es nur konsequent, wenn der BVB-Bus-Bomber nicht für den Anschlag, sondern für seine Dummheit bestraft wird.

Übrigens: auf jedem Lotto-Schein steht inzwischen, dass Wetten süchtig machen kann. Warum steht dann nicht auf Aktien oder Optionsscheinen: “Ihr Arzt oder Apotheker kann Ihnen helfen, wenn Sie wieder menschlich werden wollen!”?  

Nachtrag: Natürlich ist uns klar, dass nicht alle Menschen, die mit Aktien oder Optionsscheinen arbeiten schlechte Menschen sind und schlimme Dinge tun. Vermutlich ist sogar der Großteil von ihnen ganz in Ordnung. Aber dieser Terroranschlag führt uns so wunderschön die Abgründe ungebremster Spekulationsmöglichkeiten vor Augen (auch im “Tatort: Die Ballade von Cenk und Valerie” ist die Thematik sehr schön und verständlich dargestellt) . Und wenn es keine “bösen” Menschen unter ihnen gäbe, wäre die Welt nicht so, wie sie ist. Wer sich jetzt noch gekränkt fühlt: Nur getroffene Hunde …

Und bevor der Rest der Republik sich jetzt moralisch überlegen fühlt: Den meisten ist es doch vollkommen egal, wie mit ihrem Geld gearbeitet wird und ob damit auf Leichen gewettet wird – wenn eine Bank 1% mehr Zinsen verspricht, fragt keiner mehr.

 

Dummheit muss bestraft werden auf Facebook teilen
Dummheit muss bestraft werden auf Twitter teilen
Dummheit muss bestraft werden auf Google Plus teilen
Dummheit muss bestraft werden auf Tumblr. teilen
Social Sharing powered by flodjiShare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.